Kontaktieren Sie uns

advokatur notariat
schaffner zenari thomann

Dornacherstrasse 10
Postfach
4601 Olten

Telefon 062 207 80 40
Telefax  062 207 80 41

Geschichte unserer Anwaltskanzlei

Manfred Fink als Pionier

Bis März 1995 befanden sich die Büroräumlichkeiten im alten Kantonalbank-Gebäude an der Froburgstrasse in Olten. Dort wurde die Kanzlei durch Dr. iur. Manfred Fink aufgebaut, welcher sich Mitte des letzten Jahrhunderts als einer der ersten Anwälte in der Schweiz auf Sozialversicherungs- und Haftpflichtrecht spezialisiert hatte und neben seiner Praxis den Schweizerischen Invalidenverband führte. Nach seinem Tod im Jahre 1984 führte lic.iur. Dominik Zehntner die Kanzlei als Advokatur und Notariatspraxis weiter. 

 

Erweiterung auf drei Partner

Im Jahre 1988 trat lic. iur. Peter Gomm als Partner bei und nach weiteren fünf Jahren stiess lic.iur. Sabine Steiger-Sackmann dazu. Diese Erweiterung auf drei Mitglieder der Bürogemeinschaft bedingte dann den Umzug an den heutigen Standort.

Ab September 1997 wurde die Kanzlei an der Dornacherstrasse 10 nach dem Beitritt von lic. iur. Rémy Wyssmann vorübergehend mit vier Beteiligten geführt, bis dieser Ende 2001 eine eigene Praxis in Oensingen eröffnete. Anfangs 1998 hatte sich Dominik Zehntner ganz in die zwischenzeitlich mit Peter Stein und Stefan Hofer in Basel geführte Kanzlei zurück gezogen, worauf lic. iur. Susanne Schaffner-Hess per 1. Mai 1998 als Partnerin bei trat, nachdem sie sich bereits ab 1996 als juristische Mitarbeiterin bewährt hatte.

 

Peter Gomm wird Regierungsrat

Infolge der Wahl in den Regierungsrat des Kantons Solothurn musste Peter Gomm nach 17 Jahren erfolgreicher Anwaltstätigkeit im Juli 2005 aus der Kanzleigemeinschaft austreten. Sein Nachfolger ist lic. iur. Roger Zenari.

Sabine Steiger-Sackmann wurde im Herbst 2007 als Dozentin für Arbeits- und Sozialversicherungsrecht an die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften gewählt. Ihr Nachfolger ist Patrick Thomann, der zuvor bereits als juristischer Mitarbeiter in der Kanzlei tätig war.